Home projekte_tanz

projekte tanz



Eigenproduktionen:

 

2013  korenina:wurzel

Ein Tanzstück über Identität inspiriert vom Roman "Engel des Vergessens" von Maja Haderlap. Idee, Choreografie, Tanz, Kostüm: Marina Koraiman, Regie/Licht: Katrin Ackerl Konstantin, Stimme: Johanna Magdalena Haslinger, Texte: Maja Haderlap, Fotos: Karlheinz Fessl

 

2012  einmal drehen und zurück

Ein Tanzstück für Menschen ab 11/2 Jahren. Konzept, Choreografie, Tanz, Papierobjekte: Marina Koraiman.     Live-Musik: Johanna Magdalena Haslinger,  Regiebegleitung: Katrin Ackerl Konstantin

 

2011  der kleine wassertropfen

Visuelles Tanztheaterschauspiel für Kinder ab 5 Jahren. Idee, Choreografie, Kostüme: Marina Koraiman. Text, Regie, Schauspiel: Regina Leitner. Tanz: Ulrike Hager, M.K. Lichtdesign: Rainer Kocher. Live-Musik & Klangraum: Johanna Magdalena Haslinger,Günter Touschek

 

2010   nomen nescio > siehe 01

Bild: Franz Durst, Licht: Rainer Kocher, Choreografie/ Kostüm: Marina Koraiman, Tanz: Ulrike Hager, M.K., Text: Ken Wilber, Stimme: Markus Pfaff

Konzept: Marina Koraiman, Franz Durst, Licht / Videos: Rainer Kocher, Visuals: Didi Bruckmayr, Sensorik / Marionette / Theremin: Günther Gessert,  Tanz: Ulrike Hager, Alexandra Faustmann, M.K., Spiel: Shauna Macdonald, Franz Kainrath, J.Koraiman, J.Ögerer

2008   nomos physis > siehe 03

Licht-Wasser-Rauminstallation: Rainer Kocher, Tanz: Anna Achimowicz, Alexandra Faustmann, Ulrike Hager, MoMo; Choreografie / Tanz /  Kostüme: Marina Koraiman

Video / Licht / Raumkonzept: Rainer Kocher, Schauspiel: Regina Leitner, Tanz: Alexandra Faustmann, Monika Huemer, M.K., Zeichnungen / Spiegelscherbenobjekt / Kostüme: Marina Koraiman

Licht / Raumkonzept: Rainer Kocher, Choreografie / Tanz / Kostüme: Marina Koraiman

2001   superstrings > siehe 08

Musik: Alex Jöchtl, Visuals, Live-grafics: Didi Bruckmayr, Licht / Raum: Rainer Kocher, Tanz: Marina Koraiman, Monika Huemer, Schuppenkostüme: M.K.

2000   keimzellen > siehe 08

Raumsensorik, Musik: Michael Strohmann, Voice: Didi Bruckmayr, Fotos: Karlheinz Fessl, Licht: Rainer Kocher, Bühne / Tanz / Kostüme: Marina Koraiman

2000   sozialwerk > siehe 08

Performance, Voice: Didi Bruckmayr, Sound: Wolfgang Fadi Dorninger, Licht: Peter Thalhamer, Tanz: Marina Koraiman, Monika Huemer, Kostüme: Manuela Pfaffenberger

Lichtkonzept: RainerKocher, Bühne / Objekte / Choreografie / Tanz / Kostüme:Marina Koraiman


 

performances:

2013 totentanz

Performance zur Ausstellung Lisa Huber, Martin-Luther-Kirche, Linz

2013 engel des erinnerns

Performance am Kriegerdenkmal Bleiburg, 2.Lange Nacht des Tanzes

2013 im fluß

Performance zur Vernissage Lisa Huber und Herbert Mehler, Galerie in der Schmiede

2011 engel des erinnerns

Performance am Kriegerdenkmal Bleiburg, 1.Lange Nacht des Tanzes

2011   kopf.über

Performance zur Vernissage Lisa Huber im MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten/Burgkapelle

In der Holzschnittserie mit dem Titel Tanz I-VI nutzt Lisa Huber erstmals keine inhaltliche historische Vorlage. Impuls für die sechsteilige Serie ist der Tanz - konkret die Bewegungen der Tänzerin Marina Koraiman, die Lisa Huber in einer privaten Session fotografisch festhält. Eingebettet in einen zeitlosen, undefinierbaren Farbraum, hält sie die körperliche Hingabe der Tänzerin in einzelnen Bildern fest - mit dem Kopf nach unten, kopfüber. Der Körper befindet sich in einem eigentümlichen Zustand zwischen Bewegung und Stillstand. Die einzelnen Haltungen fügen sich in der Zusammenschau der Blätter zu einem Ablauf zusammen. Schraffuren deuten schnelle und kräftige Bewegungen an. Und in der vertikalen Struktur des hellblauen Grundes meint man vorbeisausende Luft zu erspüren. Die Körper scheinen sich im freien Fall zu befinden. Und dennoch sind sie wie eingefroren in dem sich um sie herum zu Auren verdichtenden Blau, das sie schützend einschließt. Sie befinden sich in einem Schwebezustand, wie der Zeit enthoben. Die ausdrucksstarken Hände verbergen das Antlitz, geben nichts preis und lenken den Blick nach innen. Die Spannung zwischen den festgehaltenen Momenten komprimierter Intensität und dem angedeuteten, rasanten Lauf der Dinge rückt existenzielle Fragen des menschlichen Seins ins Zentrum, ohne sie zu konkretisieren oder gar eine Antwort zu wagen. Die Burgkapelle bietet den optimalen Rahmen für eine installative Hängung. Es ist ein Sprung ins Leben, nach innen - kopfüber.

Magdalena Felice, Kuratorin


th_marina_mmkk2 th_marina_mmkk6 th_marina_mmkk4 th_marina_mmkk1 th_marina_mmkk3 th_marina_mmkk5

Fotos: Stefan Schweiger


2011  dem hahn zudrehen

Performance in der Installation Kazamidori im Foyer des Ars Electronica Centers. Lange Nacht der Bühnen

Im Japanischen bedeutet Kaza Wind, mi beobachten und dori Vogel; Vögel wenden sich stets dem Wind zu. Aus der Beobachtung des natürlichen Verhaltens der Vögel hat sich die Gestaltung unserer Wetterfahne entwickelt. Die Installation Kazamidori zeigt die soziale Windrichtung der Internet-Zugriffe auf die AEC-Website an.

Am realen Eingang des AEC dreht sich Kazamidori ständig in die Richtung des virtuellen Besuchers.


hahn12

2.Performance 20.40 Uhr

In der Performance nehme ich das Thema "Richtungen" auf, reagiere auf die nicht vorhersehbaren Richtungswechsel des metallischen Hahnes und setzte mich innerhalb des gegebenen Raumes mit ihm in Beziehung. Das käfighafte Ambiente wird als solches auch verstanden und benutzt um mich choreografisch zwischen den inhaltlichen Polen von äußerer Limitierung und innerer Freiheit zu bewegen bis hin zum Hahnenkampf mit Kazamidori.

Licht: Rainer Kocher


hahn2

3.Performance 22.00 Uhr

Fotos: Franz Durst


2011  der drache tanzt

Interaktive Tanzperformance am Platz vor dem Kuddelmuddel, Linz. Lange Nacht der Bühnen

Der Drache schläft auf dem Dach, wacht auf, sucht dringend aber vergeblich etwas zu essen - versucht ein bißchen Feuer zu speien und entdeckt        dann,  dass es am Alleschönsten ist, mit den Kindern zu spielen...

Posaune: Michael Enzenhofer

drache2

Fotos: Franz Durst

 

2010 unvollkommene liebespaare

Performance zur Vernissage Lisa Huber

REART Galerie, Wolfsberg
Eröffnung: Wolfgang Lichtenegger
Zur Ausstellung: Igor Pucker

reart

Fotos: Karlheinz Fessl

2010   traubentanz

Ausstellung "schmeckt's?" Stadtgalerie Klagenfurt, Lange Nacht der Museen

Kurator: Hannes Etzlstorfer
Lisa Huber: "Schlaraffenland"
Installation: Stefan Schweiger

 


Fotos: Stefan Schweiger

2010 space scan > siehe 05

Performance zur 1.Langen Nacht der Bühnen, Linz

2009   genius loci > siehe 04

Tanzfestival Görlitz / Deutschland mit der Schauspielerin Regina Leitner

2010   lebens.tanz > siehe 06

Kunst im Dom Klagenfurt

Orgel: Klaus Kuchling.  Werke von Glass, Eben, Alain

2009   unsichtbar

Poetische Performance zur bildnerischen Arbeit von Lisa Huber.

2009   tanz ist vergänglichkeit

Eröffung zur Ausstellung 'Altern‘ 

Galerie3, Klagenfurt

2009    literatur und tanz > siehe 06

Orgelfestival Lockenhaus, Orgel: Klaus Kuchling

2009   kunsthaus kärnten:mitte

von Werner Hofmeister

Tanzperformance zur Eröffnung. 
Bezugnahme auf die Zeichensprache im Werk  W.Hofmeisters: die Aufgabe bestand darin,  alle Zeichen, die auf der "Haut" des Kunsthauses zu finden sind und aus denen es faktisch besteht, inhaltlich nach Gruppen zu ordnen (Alphabet, Körperhaltungen, Tiere, Gegenstände des Alltags),  in den Körper aufzunehmen und choreografisch in Bewegung zu übersetzen.
Musik: Iannis Xenakis



Fotos: Fritz Breitfuß

2008    instant space > siehe projekte kunst

tanz_house festival salzburg

2008    moving attack und moving for all > siehe 05

2  Workshop-Formate im Rahmen der "Academy of the Impossible"

Linz09 Kulturhauptstadt Europas

2007-   space scan > siehe 05

ein Projekt im öffentlichen Raum. Bewegungsmäßige Erforschung ungewöhnlicher und gewöhnlicher Orte im Linzer Stadtgebiet

2008    sackgasse – öffnung - labyrinth > siehe 06

Kunst im Dom Klagenfurt. Orgel: Klaus Kuchling, Rauminstallation: Werner Hofmeister

2007    nightwaves

Poesie.Tanz.Musik an der Drau. Veranstaltung von „kärnten.wasserreich“

2006    de natura

Bernhard Schultze und Parallelwelten,  Künstlerhaus Wien

Veranstaltung zur Ausstellung: Parallewelten: Text - Klang - Bild
Bodo Hell, Renald Deppe: "Kunstnatur"
Marina Koraiman: Improvisatorischer Dialog - Performance zu den Bildern Bernhard Schultzes

2004    communications no.2-3

Performance mit Live-Musiker Joao de Bruco bei „dancesquat“, Veranstaltung der freien Linzer Tanzszene


Posthof

2004    communications no.4-5

Performance mit Live-Musiker Joao de Bruco bei der Verleihung des Marianne.von.Willemer.Netzkunstpreises. Ars Electronica Center

2004    arc(h)e

Beitrag von “ich kann so nicht arbeiten!“, eine Veranstaltungsreihe für zeitgenössischen Tanz und Performance der Freien Linzer Szene: Performance mit Live-Musiker Joao de Bruco und 260 Zeichnungen . Skulpturenhalle Lentos


2002    regeneration

Inszenierung und Choreografie für und mit 100 Schülern der Mode Hbla Lentia. Brucknerhaus Linz


2001    superstrings > siehe 08

Ars Electronica Festival "TAKEOVER"

2000    sozialwerk > siehe 08

Austrian Psycho Nights. Volksbühne Berlin

1999    violetblue

Performance mit Didi Bruckmayr (voice) und Michael Strohmann (electronics). Semperdepot Wien

1998    orpheus // donau // euridike

Rolle der Euridike in der Produktion des Theater Phönix, Regie: Hubert Lepka. Handelshafen Linz. Europäisches Kulturmonat

Statt der Premiere erlebte ich einen Arbeitsunfall: Zertrümmerung des linken Handgelenks


Fotos: Karlheinz Fessl

1997    sudhaus

Fotosession im hochschwangeren Zustand im alten Suhaus in Unterkärnten


Fotos: Karlheinz Fessl

1996    vocal wind

Tanz zur Eröffnung der Ausstellung „Grenzgänger – die ober- österreichische Künstlervereinigung Maerz im Künstlerhaus Klagenfurt“


Fotos: F.Neumüller

1995    dance of air

Workshop mit Saburo Teshigawara / Kampnagel Hamburg

1995    splitted images

Tanz zur Eröffnung der Ausstellung „border crossings -22 austrian artists“. Perth Institute of Contemporary Arts, Australien


Fotos: Roland C.Langitz. Pinnacles Desert

1993    air and earth

Tanz zur Eröffnung der Ausstellung „Neue Bilder“ von Ewald Walser. Galerie Maerz, Linz



Fotos: Felix Nöbauer

1993    raum-szene

Raum-Architektur-Mensch im Innenhof von Schmuck Drobny, Linz


Abhängung aus 16m Höhe in der Mitte des Innenhofes

 

 

engagements als tänzerin / choreografin / dozentin:

2013     Engel der Erinnerung. Projekt von Zdravko Haderlap

Nach dem Roman „Engel des Vergessens“ von Maja Haderlap Inszenierung an den Originalschauplätzen.

Festival „transformale“ www.transformale.at

seit 2011 Kurse für Kinder im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel

www.kuddelmuddel.at

2008       moving attack und moving for all.

2 Workshop-Formate im Rahmen der „Academy of the Impossible“ für das Kulturhauptstadtjahr Linz09

2007       wasser.kraft.  Eröffnung der Landesausstellung kärnten.wasserreich

2002       regeneration. Inszenierung und Choreographie für 100 Schüler der Mode Hbla Lentia. Brucknerhaus, Linz

1998       Rolle der Euridike in der Produktion ‘orpheus//donau//euridike‘ im Rahmen des europäischen   Kulturmonats, Handelshafen Linz. Theater Phönix

1994-97   P.L.Dance Compagnie(Posthof Linz)

1994        Tanzfabrik Wien

1993-96   Elio Gervasi Dance Compagnie

 

zusammenarbeit mit komponisten / musikern der neuen musik:

2001 Sofia Gubaidulina: 'de profundis'. Akkordeon und Tanz

2001 Herbert Grassl: 'spielräume'. Flügelhorn solo, Echostimme und Tanz

2000 Alfred Peschek: 'caprice'. Mobile für 2 Tänzer und 2 Musiker

1999  Anestis Logothetis: 'globus'. Graphische Partitur für Klavier, Flöte und Tanz

1999  Alfred Peschek: 'reflectioning eye'. Solo zu Elektronischen Stücken

1999    Alfred Peschek: 'poèsies lyriques'. Graphische Partitur für Tanz und 8 Instrumente

1994 Günther Kahowez: 'mandala'. 9-teiliges Stück über den Weg ins Zentrum und wieder zurück

1993 Alfred Peschek: 'tuppanu' Spiel als Pierrot mit syrischen Pauken

1991  Alfred Peschek: 'schrei aus den tiefen des lebens'

Aufführungen im  Bergtheater Linz, Maerz Galerie Linz, Konzerthaus Wien und Salzburg


körperarbeit für schauspieler, choreographie für theater:

Linz09 Kulturhauptstadt Europas:
2008    ‚Mary Stuart‘, Koproduktion von Linz09 und Traverse Theater Edinburgh   >siehe gyrokinesis
bühne04, Linz:
2007    'Der Menschenfeind', Regie: Rudi Mühllehner
Theater Phönix, Linz:
2005    'Der große Rosengartenschwindel', Regie: Henry Mason
2001    'Romeo und Julia', Regie: Antonia Prix
2000    'Das Weiße Rößl', Regie: Barbara Neureiter
1999    'Der Struwwelpeter', Regie: Steffen Höld
1997    'Black Rider', Regie: Harald Gebhartl

 


 

top

über mich über meine arbeit mein tanz meine bilder

Uber Michkontakt:

marina koraiman
semmelweisstrasse 41
4020 linz
mob:  +43 664 3014728
email:
<marinakoraiman@gmx.at>

 

marina
GYROKINESIS
WORKSHOP 1: 3.Mai 2014:  9.30-12.00, 13.00-15.30
/ 4.Mai 2014: 10.00-12.30, 13.30-16.00

WORKSHOP 2: 28./29.Juni 2014: 10.00-12.30, 13.30-16.00

Kosten: 120,-

Ort alle: RedSapata Tabakfabrik, Ludlgasse 19, 4020 Linz. www.redsapata.com

LAUFENDER KURS: montags, 17.15-18.30 Kosten: Einzelstunde 12,- , Zehnerblock 110,-



 

tanzhafen festival 2014:

Performance Day Lentos Kunstmuseum, 24.4.2014, 18.00 Uhr. Eintritt frei: "faszie. eine Werkschau "

Workshop Day AmarDas, 26.4.2014, 11.00-12.30 Uhr: "Dance of Air"

nähere Infos: www.redsapata.com



termine kunst:

ausstellung "TwinTown Art"

21.9.-28.10.2012
alpe-adria-galerie
theaterplatz 3
9020 klagenfurt